Bondrucker am PC betreiben – So klappt es mit dem Anschluss

Dieser Artikel wurde von ROLLENLAND am 15.09.2017 erstellt

Kassenbelege, Gutscheine oder Schankbons ausdrucken – sobald Sie Ihren Bondrucker an den PC anschließen, fällt das leicht. Für den PC ist die passende Software häufig schon branchengerecht zugeschnitten. Zusätzliche Hardware ist daher oft unnötig. Wir haben für Sie zusammengestellt, welche Funktionen ein Bondrucker für den PC mitbringen sollte und welche Anschlussmöglichkeiten notwendig sind.

Bondrucker am PC – Ihre Vorteile

Der größte Vorteil von PC-Systemen gegenüber herkömmlichen Kassensystemen mit Bondruckern ist Ihre Anpassbarkeit. Wer Sonderwünsche hat oder eine kleine Lösung anstrebt, ist mit einem PC-Anschluss besser bedient.

Mit einer individuellen Lösung lässt sich beispielsweise die Verwaltung eines Weinkellers gleich in das reguläre Tagesgeschäft eines Restaurants einbinden.

Auch der Übertrag von der Kasse in das Buchhaltungssystem fällt bedeutend leichter, wenn die Datenhaltung auf dem gleichen Gerät erfolgt. Da ein PC in praktisch jedem Unternehmen schon vorhanden ist, ist der Anschluss eines geeigneten Bondruckers an das vorhandene Gerät preiswerter als andere Optionen.

So klappt der Anschluss mit dem PC

Damit Sie einen Bondrucker an den PC anschließen können, sollte er mindestens eine der folgenden Anschlussarten besitzen:

  • USB
  • Bluetooth
  • LAN
  • WLAN

Wird der Bondrucker nur an einem PC eingesetzt, ist die Verbindung über USB optimal. Das für die Verbindung zwischen dem Computer und Bondrucker verwendete Kabel dient oft gleichzeitig als Stromversorgung für den Bondrucker. So wird auf ein separates Netzteil verzichtet. Gerade in beengten Bereichen punktet hier der USB-Anschluss, da er sehr platzsparend ist.

Bluetooth hat dagegen den Vorteil, dass die Verbindung zwischen PC und Bondrucker kabellos erfolgt. Der Bondrucker verfügt so über eine gewisse Flexibilität – wenn auch nur auf kleinem Raum. Je nach Sendeleistung beträgt die Reichweite oft nur wenige Meter. Wände oder größere Metallgegenstände wirken sich dabei negativ auf die Reichweite aus.

Wird der Bondrucker in einem anderen Raum als der Eingabe-PC aufgestellt, so ist ein LAN- oder WLAN-Anschluss notwendig. Vorteil ist, dass der im PC-Netzwerk eingebundene Bondrucker von mehreren Computern gleichzeitig angesprochen werden kann.

Beim Anschluss des Bondruckers an den PC lesen Sie bitte zunächst das Handbuch Ihrer PC-Software. Mitunter werden hier spezifische Ansprüche für den Anschluss des Bondruckers genannt.

Welche Funktionen sollte ein Bondrucker für den PC mitbringen?

Neben den besprochenen Anschlussmöglichkeiten sollte ein Bondrucker für den PC vor allem ein gutes Papierhandling besitzen. Viele Hersteller bieten Bondrucker an, die Bonrollen mit 44mm bis hin zu 80mm Druckbreite bedrucken.

Von großem Vorteil ist eine „Drop-In & Print“-Papierhandhabung. Sie erlaubt es, Papier von Rollenland in Sekundenschnelle nachzulegen. Mit einem Papierabschneider ist die bequeme Handhabung Ihres Bondruckers auch bei großen Druckmengen gesichert.

Zuverlässiger Support spricht für die Wahl eines Markengerätes. HP, Epson, Canon, Sharp und andere namhafte Hersteller bieten auf Ihren Webseiten Treiber für Ihre Bondrucker zum Download, die noch Jahre nach dem Kauf erhältlich sind.

Zuletzt gilt es, die Druckgeschwindigkeit zu berücksichtigen. Hier schwanken die Modelle zwischen 90 und 300 Millimetern pro Sekunde, was sich im Anschaffungspreis spürbar bemerkbar macht.

Lassen sich alte Bondrucker für den Betrieb am PC umrüsten?

Wenn ein alter Bondrucker noch über einen seriellen oder parallelen Anschluss verfügt, so ist mit Hilfe spezieller USB-Adapter ein Kontakt herstellbar. Das lohnt sich vor allem, wenn Sie über eine passende PC-Software verfügen, die diese älteren Bondrucker anspricht.

Ist ihr Bondrucker aktuell, verfügt er wahrscheinlich schon über einen USB-Anschluss. Falls Sie ein USB-Kabel nachkaufen müssen, ist meist ein USB2-Kabel gefragt.

Im Zweifelsfall schauen Sie bitte in das Handbuch. Möglicherweise besitzt der Bondrucker auch eine LAN, WLAN oder Bluetooth Schnittstelle. In diesem Fall müssen Sie nur die passenden Treiber von der Herstellerseite beziehen und können losdrucken.

Fazit – Bondrucker am PC

Beim Anschluss des Bondruckers an den PC steht Ihnen die volle Vielfalt der Bon-Druckprogramme zur Verfügung. Sofern der Bondrucker über LAN, WLAN, USB oder Bluetooth verfügt, geht der Anschluss schnell von der Hand.

Damit Ihnen beim Drucken das Papier nicht ausgeht, bestellen Sie am besten gleich einige Thermorollen ohne BP-A. Umwelt und Gesundheit werden es Ihnen danken.

Titelbild: ©istock.com – Supersmario

USB Anschluss für einen Bondrucker

Soziale Netzwerke

Tags


Passende Artikel

* zzgl. USt. inkl. Versandkosten innerhalb Deutschland

Nach Oben