Bewirtungsbelege mit Vordruck – So erleichtern Sie sich Ihre Arbeit

Dieser Artikel wurde von ROLLENLAND am 17.08.2018 erstellt

Bewirtungsbelege sind für Unternehmer von besonderer Bedeutung, bieten diese doch die Möglichkeit, die Kosten für eine Bewirtung in Teilen oder sogar vollständig steuerlich geltend zu machen. Dabei stellt das Finanzamt hohe Anforderungen an den Bewirtungsbeleg und dessen korrekte Ausfüllung durch den Wirt. Durch einen passenden Bewirtungsbeleg als Vordruck können Sie sich als Gastronom viel Arbeit und Ärger ersparen.

Bewirtungsbelege in verschiedenen Formaten

Es gibt kein einheitlich vorgeschriebenes Format für einen Bewirtungsbeleg. Sofern alle relevanten Daten enthalten sind, können Sie diesen Beleg auch von Hand schreiben und ausfüllen. Dies ist allerdings weder sonderlich professionell noch wirklich zielführend. Wichtiger sind einfache und effektive Lösungen, die von Ihren Mitarbeitern auch im hektischen Alltagsbetrieb sicher eingesetzt werden können.

Kommt eine Anforderung für einen Bewirtungsbeleg vom Kunden, muss dieser im Optimalfall in einem kurzen Zeitraum zu erstellen und auszufüllen sein. Sie können hierzu entweder auf Vordrucke zurückgreifen, an denen später die Rechnung angeheftet wird oder Sie entscheiden sich für eine bereits vorbedruckte Bonrolle. Ein solcher Bewirtungsbeleg als Vordruck befindet sich dann auf der Rückseite der Rechnung und kann somit einfach ausgefüllt und eingereicht werden.

Darüber hinaus ist eine solche Lösung ein sehr guter Service für Ihre Kunden. Diese müssen nicht mehr zwei Dokumente, also Bewirtungsbeleg und Rechnung, sondern nur noch ein Dokument aufbewahren. Die Ablage kann somit einfacher und schneller erfolgen.

Passende Bonrollen für die unterschiedlichsten Systeme

Durch den Einsatz von Bonrollen mit Bewirtungsbeleg-Vordruck ergeben sich einige Vorteile. Die Lösung ist praktisch für alle Restaurants gleichermaßen nutzbar, da die Kassensysteme in der Regel über einheitliche Maßvorgaben für Kassenrollen verfügen. Somit sollte es ein Leichtes sein, auch für das eigene System eine entsprechend vorbedruckte Bonrolle zu finden und zukünftig die Arbeitszeit der eigenen Mitarbeiter noch effizienter gestalten zu können. Darüber hinaus handelt es sich um eine einfache Kosten-Nutzen-Rechnung, die schnell aufzeigt, dass sich die Anschaffungskosten für vorbedruckte Bonrollen durch die einfache Handhabung und die Zeitersparnis rentieren. Jetzt gilt es nur noch die eigenen Mitarbeiter entsprechend zu schulen, damit diese den Bewirtungsbeleg auch sicher und korrekt für den Kunden ausweisen können.

Den Bewirtungsbeleg richtig ausfüllen

Viele Gastronomen wissen nicht, wie Sie einen Bewirtungsbeleg korrekt ausfüllen müssen, damit dieser auch vom Finanzamt des Kunden anerkannt wird. Dabei wird grundsätzlich zwischen Bewirtungskosten unter 150 und solchen über 150 Euro unterschieden, da sich die Höhe der Kosten auf die Anforderungen durch das Finanzamt auswirkt.

Grundsätzlich müssen auf dem Bewirtungsbeleg in beiden Varianten folgende Elemente enthalten sein:

  • Name und Anschrift des Restaurants
  • das Datum der Bewirtung
  • die verzehrten Speisen und Getränke sowie deren Preise
  • der Nettobetrag
  • der Umsatzsteuersatz
  • der Bruttobetrag

Wird bei der Bewirtung die Summe von 150 Euro überschritten, müssen zusätzliche Angaben erfolgen. In diesen Fällen müssen die Namen der bewirteten Personen ebenfalls auf dem Bewirtungsbeleg eingetragen werden. Auch Name und Anschrift des Gastgebers, die Steuernummer des Restaurants und die Rechnungsnummer müssen in diesem Fall ausgezeichnet sein. Fehlen diese Elemente, kann der Gastgeber im schlimmsten Fall den Bewirtungsbeleg nicht verwenden, um das Essen steuerlich abzusetzen.

Darüber hinaus kann auf dem Bewirtungsbeleg vermerkt werden, ob es sich um ein Essen mit Kunden oder mit Mitarbeitern handelt. Denn Essen mit Geschäftskunden können zu 70 Prozent, Essen mit Mitarbeitern aber zu 100 Prozent steuerlich abgerechnet werden.

Bezahlvorgänge noch effizienter gestalten

Mit einem Bewirtungsbeleg-Vordruck ersparen Sie sich und Ihren Mitarbeitern nicht nur wertvolle Zeit beim Bezahlprozess, viel mehr erhalten Sie auf lange Sicht zusätzlichen Freiraum, um sich noch intensiver um Ihre Gäste kümmern zu können. Gerade zu den bekannten Stoßzeiten am Mittag oder in den Abendstunden kann diese simple Maßnahme bereits einen deutlichen Effekt auf die eigentliche Bewirtungszeit haben. Passende Thermorollen, die eben diesen Vorteil bieten, erhalten Sie auch hier bei uns im Rollenland Shop.

Bildquellen: ©istock.com / Ridofranz; ©istock.com / Ridofranz

Bewirtungsbelege mit Vordruck

Soziale Netzwerke

Tags


Passende Artikel

  • Thermopapier und die Umwelt5. April 2017 Thermopapier und die Umwelt Thermopapier wird häufig als Bonpapier verwendet, zum Beispiel in Einkaufszentren, Restaurants und Apotheken. Leider ist das […]
  • Bondruckerhersteller: Ingenico2. Juni 2017 Bondruckerhersteller: Ingenico Bondrucker müssen vielfältig einsetzbar sein, um unterschiedlichen Anforderungen gerecht zu werden. Fortschritt in Entwicklung und […]
  • Papierherstellung: Woher kommt der vielseitige Stoff?12. Mai 2017 Papierherstellung: Woher kommt der vielseitige Stoff? Es gibt kaum einen Bereich, in dem Papier keine Verwendung findet. Ob Büro, Gastronomie oder privat, Papier ist ein unerlässliches Gut, […]
  • Thermorollen, der tägliche Begleiter25. Februar 2015 Thermorollen, der tägliche Begleiter Thermorollen – jeder kennt sie, aber kaum jemand nimmt sie bewusst zur Kenntnis. Dabei gibt es wenige Dinge, die wir am Tag so oft in die […]

* zzgl. USt. inkl. Versandkosten innerhalb Deutschland

Nach Oben