Thermopapier – Das vielseitige Druckpapier

Dieser Artikel wurde von ROLLENLAND am 28.02.2017 erstellt

Thermopapier ist spezielles Papier, das sich durch seinen Aufbau von anderen Sorten unterscheidet. Die besondere Bauart ermöglicht den Einsatz des Papiers in Thermodruckern – Geräte, die das Papier erhitzen, um Farbe gezielt zu erzeugen. An der Farbentwicklung sind unterschiedliche Faktoren beteiligt, die sich für die Gestaltung verschiedener Schriftfarben- und Arten verwenden lassen. Damit Thermorollen für verschiedene Bereiche eingesetzt werden können, zum Beispiel an der Kasse, ist ein komplexes Herstellungsverfahren nötig.

Wie wird Thermopapier hergestellt?

Bei der Produktion von Thermorollen wird die Rolle einseitig mit einer Schicht versehen – die zu bedruckende Seite. Die Schicht enthält Leuco-Farbstoffe, Bindemittel, Farbentwickler und Stabilisatoren. Das fertige Papier wird maschinell auf einen Kunststoff- oder Pappkern gewickelt und in gleich große Rollen abgeteilt.

Je nach Verfahren erreicht das fertige Papier ein Flächengewicht von 48 bis 240 g/m2. Für den Bondruck erhalten Sie hauptsächlich Papier mit 48 bis 55 g/m2. Produkte mit mehr Gewicht werden unter anderem für Gutscheine, Fahrscheine und ähnliche Artikel verwendet. Unabhängig von der Verwendung weist Thermopapier in allen Verwendungsgebieten die gleichen Eigenschaften auf.

Woran ist Thermopapier erkennbar und wie unterscheidet es sich von Normalpapier?

Thermopapier ist an seiner rein weißen Farbe erkennbar, die durch ein Bleichverfahren bei der Produktion entsteht – ein Merkmal, das auch bei anderen Papiersorten zu finden ist. Im Kern besteht Thermopapier aus normalen Papier.

Der Unterschied liegt in der Aufschichtung verschiedener Oberflächen. Das Basispapier dient als Träger aller anderen Schichten. Auf beiden Seiten der Basis befindet sich je eine Barriereschicht, die den Hitzedruck ermöglichen. Auf der Unterseite liegt der Stabilisator. Die Oberschicht wird zuerst mit einem Vorstrich und dann mit einem Thermostrich versiegelt.

Im Thermostrich sind die farbbildenden Substanzen enthalten. Den Abschluss bildet eine Deckschicht. Durch den vielschichtigen Aufbau mit hitzeunempfindlichen Stoffen ist Thermopapier resistent gegen hohe Temperaturen und widerstandsfähiger als herkömmliches Papier. Hitze hat allein auf die Inhaltsstoffe eine Wirkung – die Sichtbarkeit von Schriftzeichen.

Wie funktioniert der Druck auf Thermopapier?

Ein Thermodrucker enthält Heizelemente, die der Breite nach am Papier ausgerichtet sind. Beim Erhitzen reagieren die in den Schichten eingearbeiteten Farbentwickler miteinander und färben das Trägerpapier. Dabei entsteht das Druckbild.

Für gewöhnlich werden auf den Thermoetiketten die Farben Schwarz und Blau abgebildet. Die Schriftzeichen sind nach einer gewissen Zeit nur noch schwach sichtbar, weil der Druck Farbe verliert.

Warum verblasst Thermopapier?

Es gibt viele Ursachen für den Nachlass der Farbintensität bei Thermoetiketten. Wenn Sie das Papier in warmer Umgebung lagern, wird der Druck blasser. Eine andere Ursache ist die Bestrahlung des Papiers mit intensiven Sonnenlicht. Darüber hinaus spielt der Aufbewahrungsort eine Rolle für die Haltbarkeit des Schriftbildes.

Weichmacher in Folien setzen die Sichtbarkeit des Aufdrucks herab, ebenso Gerbstoffe im Leder von Geldbörsen. Außerdem sollten Sie den Kontakt von Thermopapier mit Ölen, Desinfektions- und Lösungsmitteln vermeiden, wenn Sie die Schrift lange auf dem Papier halten möchten.

Ist Thermopapier giftig?

Oft enthalten Thermopapierrollen den gesundheitsschädlichen Stoff Bisphenol A. Es handelt sich hierbei um eine chemische Verbindung, die ähnlich wie Hormone wirkt und das Zellwachstum beeinträchtigt. Über die Haut gelangt das Gift in den Körper. Um die Gesundheitsrisiken zu senken, verzichten Hersteller zunehmend auf Bisphenol A in Thermopapier.

Zudem unterliegt die Produktion des Papiers strengen Auflagen: Das ISEGA Institut mit Sitz in Aschaffenburg prüft Materialien auf Schadstoffe. Wenn Sie Thermorollen erwerben, die von dem Institut mit dem Swan-Zerifikat ausgezeichnet wurden, sind diese als unbedenklich einzustufen.

Titelbild: ©istock.com -WolffgangPhoto

Weiße Thermopapierrolle

Soziale Netzwerke

Tags


Passende Artikel

  • Bondrucker – unverzichtbare Helfer in jedem Ladengeschäft23. Januar 2017 Bondrucker – unverzichtbare Helfer in jedem Ladengeschäft Bondrucker sind unerlässliche Hilfsmittel in Geschäften und erleichtern die Arbeit. Es gibt eine große Auswahl an Modellen, denn in […]
  • Gütesiegel für Papier21. Dezember 2016 Gütesiegel für Papier Gütesiegel verleihen Papier eine ansprechende Optik, haben darüber hinaus aber noch eine weitaus größere Bedeutung als nur die schöne […]
  • Papiertypen – die Vielfalt des Produkts20. November 2016 Papiertypen – die Vielfalt des Produkts Papier ist fester Bestandteil des Lebens, angefangen von der morgendlichen Zeitung bis zum Bonpapier im Supermarkt. Für die […]
  • Druckerhersteller: Casio30. November 2016 Druckerhersteller: Casio Casio gehört zu den bekannten Elektronikunternehmen und führt seine Produkte weltweit auf dem Markt. Dazu gehören Musikinstrumente, Uhren […]

* zzgl. USt. inkl. Versandkosten innerhalb Deutschland

Nach Oben