Thermopapier: Haltbarkeit und Tipps zur Aufbewahrung

Dieser Artikel wurde von ROLLENLAND am 28.11.2019 erstellt

Thermopapier ist ein vielseitiges Medium, das für Belege, Tickets, Etiketten und Drucke zum Einsatz kommt. Die begrenzte Haltbarkeit sorgt allerdings für besondere Anforderungen an die Aufbewahrung und Archivierbarkeit von Thermorollen. Hier erhalten Sie daher wertvolle Tipps zur Thermopapier-Haltbarkeit und eine Erklärung, worin die Vorteile von Thermopapier ohne Bisphenol bestehen.

Was Sie bei der Lagerung von Thermopapier beachten sollten

Wenn Sie Thermodrucker einsetzen, kommt es bei noch unbedruckten Thermorollen und Quittungspapier unbedingt auf die richtige Lagerung an. Vermeiden Sie eine UV- und Hitzeeinwirkung etwa durch Heizkörper oder direkte Sonneneinstrahlung. Sorgen Sie für geeignete Umgebungsbedingungen, um die Bedruckbarkeit und das Schriftbild nicht zu beeinträchtigen. Zuvor falsch gelagertes Papier kann sogar die Lebensdauer von Thermodruckern verkürzen, wenn auf dem Druckkopf Abrieb oder Ablagerungen durch gewelltes oder beschädigtes Papier entstehen. Beachten Sie daher folgende Tipps zur Thermopapier-Haltbarkeit:

  • Lagern Sie Thermopapier kühl und trocken.
  • Vermeiden Sie Licht- und Hitzeeinwirkung.
  • Belassen Sie Thermorollen bis zum Einsatz in der Originalverpackung für einen besseren Schutz.
  • Vermeiden Sie Beschädigungen der Rollen durch Kratzer, Stöße oder Verformung.
  • Halten Sie den Aufbewahrungszeitraum im Lager kurz.

Bei sachgemäßer Aufbewahrung können Sie Thermopapier mindestens 5 Jahre lagern.

Die Vorteile von Thermopapier ohne Bisphenol

Bisphenol A (kurz BPA) ist eine chemische Verbindung, die in Thermopapier als Farbentwickler dient. Eine EU-Verordnung schreibt aufgrund nicht abschließend geklärter Gesundheitsauswirkungen ab 2020 Thermopapier ohne Bisphenol A für Quittungspapier vor. Dies ist für Sie jedoch kein Nachteil, denn Schriftbild und Bedruckbarkeit von BPA-freien Thermorollen sind einwandfrei. Bei der Thermopapier-Haltbarkeit überzeugen phenolfreie Thermorollen abhängig von der Lagerung gegenüber anderen Papieren mit einer längeren Archivierbarkeit von 5 bis 7 Jahren. Bisphenolfreie Thermorollen sind zudem noch länger bis zu 10 Jahre lagerungsfähig. Thermopapier ohne Bisphenol A bietet Ihnen einen hohen Weißgrad, eine gleichmäßige Schwärzung, hohe Resistenz gegen Umwelteinflüsse und eine mögliche Entsorgung im Altpapierrecycling.

Die richtige Archivierung von Thermopapier-Belegen

Die Aufbewahrungspflicht von Belegen und Quittungspapier stellt Sie mit der Archivierbarkeit von Thermodrucken vor eine Herausforderung. Denn der Aufbewahrungszeitraum, in dem Drucke lesbar bleiben, hängt stark von Umwelteinflüssen und Umgebungsbedingungen ab. Diese könnten das Schriftbild ausbleichen oder zerstören. Grundsätzlich können Sie Thermopapier-Belege langfristig mehrere Jahre archivieren, wenn Sie folgende Hinweise befolgen:

  • Vermeiden Sie starke Hitzeeinwirkung und direkte Sonneneinstrahlung, um das Thermopapier vor dem Verblassen zu schützen.
  • Öle, Fette, Chemikalien und Gerbstoffe können Quittungspapier angreifen und unleserlich werden lassen.
  • Falten und Abrieb beeinträchtigen das Schriftbild zusätzlich.

Bei der langfristigen Aufbewahrung sind Hüllen aus Papier oder Plastik ohne Weichmacher zum Schutz geeignet. Für maximale Archivierbarkeit sind eine Raumtemperatur um die 20 °C sowie eine relative Luftfeuchtigkeit von 40 bis 60 Prozent ideal.

Die Zukunft des Mediums Thermopapier

Thermopapier ist ein instabiles Medium und daher verstärkt Umwelteinflüssen ausgesetzt. Thermodrucker produzieren derzeit kein „dokumentenechtes“ Schriftbild. Grundsätzlich haben sich Technologie und Bedruckbarkeit von Thermorollen aber seit Einführung der ersten Faxpapiere wesentlich verbessert. Die Industrie arbeitet beständig an der Weiterentwicklung der Thermopapier-Haltbarkeit, wie etwa durch neue Oberflächen und Druckverfahren.

Schon heute versprechen spezielle Thermopapiere eine Haltbarkeit von bis zu 25 Jahren und Papiersorten aus Japan werben mit optimaler Archivierbarkeit. Jedoch gilt dies nur bei entsprechenden Umgebungsbedingungen, die meist nicht gegeben sind. Nach wie vor sollten Sie daher auf die richtige Lagerung achten.

Die unmittelbare Zukunft des Thermopapiers bestimmen umweltfreundliche phenolfreie Thermorollen als Quittungspapier ohne chemische Farbentwickler. Durch die zunehmende Verbreitung der bargeldlosen Zahlung könnte die Zukunft des Kassenzettels zwar digital aussehen, doch bis es soweit ist, sind Sie durch die Aufbewahrungspflicht an Papierbelege gebunden.

Bildquelle: ©iStock.com / gorodenkoff

Mann verpackt Thermorollen

Soziale Netzwerke

Tags


Passende Artikel

  • Berufe rund um Papier & Druck27. Juli 2017 Berufe rund um Papier & Druck Papier - täglicher Begleiter Vom Notizblock bis zum Kassenpapier gibt es ein breites Spektrum an Papierprodukten. Für vielfältige […]
  • Vielseitige Papierrollen im Porträt14. Oktober 2016 Vielseitige Papierrollen im Porträt Kaum ein Geschäft kommt ohne Bons aus – Kunden nehmen die Zettel nach jedem Einkauf entgegen. Kassenrollen gibt es in unterschiedlichen […]
  • Thermopapier wieder lesbar machen9. März 2020 Thermopapier wieder lesbar machen Thermopapier überzeugt viele Einzelhändler, Gastronomen und Geschäftsleute mit seiner hohen Zuverlässigkeit und den […]
  • Alles über holzfreies Papier25. August 2020 Alles über holzfreies Papier Papier wird aus Holz gewonnen. Als nachwachsender Rohstoff ist Holz zwar eine natürliche Ressource, dennoch wirkt sich die Verarbeitung […]