Newsletter 07/2015

Dieser Artikel wurde von ROLLENLAND Team am 21.07.2015 erstellt

Mann an Mülltonne

Wegwerfen von Lebensmitteln durch Supermärkte ist in Frankreich zukünftig verboten

Einstimmigkeit in der Verabschiedung von Gesetzen ist etwas, was die Nationalversammlung Frankreichs in der aktuellen Legislaturperiode nur selten zeigt. So geschehen bei der Verabschiedung eines Gesetzes im Mai 2015. Es ging dabei um das zukünftige Verbot für Supermarktbetreiber, Lebensmittel, die nicht mehr verkauft werden können, wegzuwerfen.

Insbesondere das Unbrauchbarmachen von Lebensmitteln ist den Supermärkten zukünftig verboten. Es ist nämlich gängige Praxis, dass die Supermärkte sogar Chlor über die Mülleimer gießen, damit sich niemand daran bedient.
Damit ist jetzt definitiv Schluss in Frankreich. Die Supermärkte müssen in Zukunft Ihre unverkauften Lebensmittel spenden oder sie Recycling-Prozessen wie der Herstellung von Tiernahrung oder der Kompostproduktion zuführen.

Große Supermärkte, mit mehr als 400 qm Fläche, werden sogar verpflichtet Abkommen mit karitativen Organisationen zu schließen. Um zukünftige Generationen im Umgang mit Lebensmitteln zu sensibilisieren, sollen entsprechende Inhalte in die Lehrpläne an französischen Schulen Einzug finden.
Vertreter des Handels zeigen sich von dem Gesetz eher irritiert und verweisen darauf, dass der Handel, bezogen auf die gesamte Menge an weggeworfenen Lebensmitteln nur einen Anteil von 5% beiträgt.

Viele Supermärkte würden bereits mit sozialen Einrichtungen zusammenarbeiten und einen großen Teil der unverkauften Lebensmittel spenden.
Viele sind nicht alle, zumal die Entsorgung in den meisten Fällen wahrscheinlich die günstigere Variante darstellt.

Wir finden dies ist ein guter Anfang, wenn man bedenkt das allein in Deutschland jährlich mehr als 11 Millionen Tonnen Lebensmittel weggeworfen werden, was einem Wert von über 25 Milliarden Euro entspricht. Dies geschieht zwar nicht mehrheitlich durch Supermärkte, doch ist ein solches Gesetz mit Sicherheit ein sinnvoller Anfang.
Bleibt zu hoffen, dass das Engagement Frankreichs in Europa und der Welt Schule macht.


Produkte von ROLLENLAND: Eine exzellente Auswahl hochwertiger Premiumqualitäten

Unsere Thermorollen bieten wir Ihnen in drei Produktqualitäten an.

thermo_standard

In unserem Basis-Sortiment finden Sie Rollen der Qualitätsklasse »Economy Comfort«: Schon unser Standardprogramm zeichnet sich durch FSC-zertifizierte Marken-Qualität aus, die Sie an der bronzefarbenen Banderole und dem Stern darauf schnell erkennen können.

thermo_bpa

Den Namen »Business Free« gaben wir unserer Bisphenol-A-freien Qualität, die Premium-Ansprüchen mit Premium-Qualität gerecht wird. Auch unser hochwertiges Mittelsegment erkennen sie ganz leicht: an der silbernen Banderole und den drei Sternen.

thermo_phenolfrei

Unsere 5-Sterne-Qualität ist phenolfrei, wie all unsere Rollen in Deutschland hergestellt und selbstverständlich ebenfalls zertifiziert. Wenn Sie zu den Anwendern gehören, denen Umwelt und Gesundheit in besonderem Maße am Herzen liegen, ist unsere »First Zero«-Qualität Ihre erste Wahl. Halten Sie einfach Ausschau nach der goldenen Banderole, die unsere besten Thermorollen auszeichnet.


Wir empfehlen Ihnen folgende Produkte

Nachfolgend möchten wir Ihnen einige der meistverkauften Produkte aus unserem Sortiment vorstellen.

20 EC-Rollen 57x46x12, 25 m mit Lastschriftaufdruck

20 EC-Rollen 57x46x12, 25 m mit Lastschriftaufdruck

Nur 8,46 €*

mehr Informationen

50 Thermorollen 80x80x12, 80 m ohne Phenol (BPA,BPC,BPS)

50 Thermorollen 80x80x12, 80 m ohne Phenol (BPA,BPC,BPS)

Nur 52,40 €*

mehr Informationen

50 Thermorollen 80x64x12, 50 m ohne Phenol (BPA,BPC,BPS)

50 Thermorollen 80x64x12, 50 m ohne Phenol (BPA,BPC,BPS)

Nur 45,90 €*

mehr Informationen

*zzgl. MwSt.

ROLLENLAND News Juli 2015

Soziale Netzwerke

Tags


Passende Artikel

  • Newsletter 04/20155. Mai 2015 Newsletter 04/2015 EU verabschiedet Gesetzesrichtlinie zur Plastiktütenabgabe In unserem Newsletter aus dem März 2015 stellten wir die Frage „Wie steht es […]
  • Newsletter 03/201525. März 2015 Newsletter 03/2015 Wie steht es eigentlich um ein Plastiktütenverbot? Plastikmüll verunreinigt die Weltmeere und stellt ein ernsthaftes Problem dar. […]
  • Newsletter 11/201427. November 2014 Newsletter 11/2014 Alle Jahre wieder kommt der Weihnachtsputz Neben den täglichen und wöchentlichen Haushaltsreinigungen haben sich umfangreichere […]
  • Newsletter 01/201529. Januar 2015 Newsletter 01/2015 Streusalz im Winter hilft dem Verkehr und belastet die Umwelt Wie Sie die Überschrift dieses Artikels bereits vermuten lässt, […]

* zzgl. USt. inkl. Versandkosten innerhalb Deutschland

Nach Oben