10 Tipps für einen nachhaltigen Urlaub

Dieser Artikel wurde von ROLLENLAND Team am 27.10.2013 erstellt

Tipps für einen erholsamen Urlaub, der die Umwelt schont

Es ist mittlerweile allgemein bekannt, dass Fern- und Flugreisen durch den damit verbundenen Kerosinverbrauch der Flugzeuge die Umwelt stark belasten.

Haben Sie schon einmal daran gedacht, Deutschland zu erkunden und entdecken? TV-Sendungen wie „Lust auf Deutschland“ – im ersten Programm – haben gerade kürlzlich aufgezeigt, wie viel Ungesehenes es hier noch zu entdecken gibt.

Wenn Sie Kinder haben, wird ein Aufenthalt auf einem Bauernhof sicher zum unvergesslichen Erlebnis für die ganze Familie – und die Mitnahme von eigenen Haustieren ist dabei in der Regel kein Problem.

Auch die Wahl des Verkehrsmittels ist zu überdenken. Das eigene Auto ist zwar bequem  und man kann viel mitnehmen – aber die bewusste  Auswahl des Gepäcks und eine Bahnfahrt mit viel freier Zeit zum Reden, Spielen oder Lesen und einem entspannten Ankommen schon in Urlaubslaune ist vielleicht eine reizvolle Alternative zur Autofahrt – und mit Sicherheit umweltschonender.

Auch im Urlaub kann man der Umwelt helfen. Benötigen Sie wirklich eine Klimaanlage im Zimmer oder tut es auch ein geöffnetes Fenster am Abend? Müssen Sie wirklich im Urlaub öfter duschen als zu Hause? Brauchen Sie ein Mietauto, um die Gegend zu erkunden, oder ist es nicht vielleicht mit dem Fahrrad oder öffentlichen Verkehrsmitteln spannender, reizvoller?

Sie sehen, wenn man mit seinen Gedanken nur ein wenig den Urlaub vorwegnimmt, plant, kann das schon viel Vorfreude bringen und für ein gutes Gewissen sorgen, wenn man dabei Umweltaspekte berücksichtigt und bedenkt.

Diese Möglichkeiten gibt es fast überall.

Wussten Sie z. B., dass EC-Rollen, Kassenrollen und Thermorollen ganz häufig mit einer Chemikalie belastet sind, der immer öfter gesundheitsbedenkliche und krankmachende Eigenschaften nachgesagt werden? Es handelt sich um Bisphenol, einen Weichmacher, der über die Haut in den Körper gelangen kann. Das Spektrum der vermutlich durch Bisphenol ausgelösten Krankheiten reicht von Hautreizungen und Allergien bis zu Erbgutschädigungen.

Wir von Rollenland (www.rollenland.de) haben es uns zur Aufgabe gemacht, Kassenrollen Lieferanten zu suchen, die auch giftfreie Produkte anbieten. Dies gilt auch für Thermorollen Hersteller. So können wir Bonrollen, Thermorollen und Kassenrollen liefern, die ohne Bisphenol auskommen und auch noch weitere gute Eigenschaften wie längere Haltbarkeit oder weniger Abrieb beim Druckwerk besitzen.

ROLLENLAND Kind mit Holzflieger

Soziale Netzwerke

Tags


Passende Artikel

  • Newsletter 11/201427. November 2014 Newsletter 11/2014 Alle Jahre wieder kommt der Weihnachtsputz Neben den täglichen und wöchentlichen Haushaltsreinigungen haben sich umfangreichere […]
  • Umweltbewusstsein25. Februar 2015 Umweltbewusstsein Ein Maximum an Qualität erreichen und dabei wirkungsvoll die Umwelt schützen – diese Zielvorgabe prägt unserer phenolfreien Spezialpapiere.
  • Kassenrollen sind sehr umweltfreundlich25. Februar 2015 Kassenrollen sind sehr umweltfreundlich Sowohl aus dem Handel, als auch aus der Geschäftswelt sind Kassenrollen kaum noch wegzudenken. Sie sind ein unverzichtbares […]
  • 5 schrecklich einfache Tipps für ein grünes Halloween27. Oktober 2013 5 schrecklich einfache Tipps für ein grünes Halloween Wie wird aus Halloween HalloGREEN? Wir haben ein Video entdeckt, in dem „der Graf“ und der „schreckliche Ivan“ furchtbar einfache Tipps […]

* zzgl. USt. inkl. Versandkosten innerhalb Deutschland

Nach Oben